Die erste Firma in Deutschland, die es sich zur Aufgabe machte, die aufblühende Fleischwarenindustrie mit den für ein rationelles Arbeiten unbedingt notwendigen Maschinen zu versorgen, war die um 1920 weitbekannte Gebrüder Wommer, Maschinen-Fabrik in Leipzig.

Begründer des Hauses war Wilhelm Wommer Sen., der im Jahre 1870 eine kleine Maschinenbau-Werkstätte unter der Firma W. Wommer in Leipzig eröffnete. Sein Sohn Wilhem Jun. gründete wenige Jahre nach dem Tod des Vaters das Stammwerk „Gebrüder Wommer“, dass in der Gießerstraße in Leipzig hauptsächlich Fleischereimaschinen herstellte. Dazu entstanden mehre kleinere Firmen oder auch Firmen-Satelliten rund um das Familienbusiness, in dem alle 8 Brüder engagiert waren.