Saxonia Fleischwiege-Apparate zeichneten sich durch leichten, ruhigen und gleichmäßigen Gang vorteilhaft aus. Die Aufstellung konnte selbst in Etagen erfolgen, so dass eine besondere Fundamentierung nicht nötig war.

Die Bewegung des Blockes war derartig konstruiert, dass außer der Drehung noch eine ständige Veränderung des Mittelpunktes stattfand, wodurch die Messer stets eine andere Schnittlinie ausführte und eine nur geringe und gleichmäßige Abnutzung erfolgte. Ein Hohlwiegen des Blockes wurde so ausgeschlossen und eine weitere Abrichtung unnötig.

Das Messersystem konnte schnell vom Block gehoben und letzterer mit Leichtigkeit gedreht werden. Beim Wiederanlassen des Apparates schaltete sich die Schnecke zum Antrieb des Blockes selbsttätig ein.

Saxonia Fleischwiege-Apparate waren zudem mit einer besonderen Vorrichtung – der Momentbremse und Momentkupplung – ausgestattet, die das Einrücken des Apparates, wenn die Messer hochgehoben sind, verhinderte.
Die Ausrüstung mit dieser praktischen Vorrichtung machte erst das Aufstellen eines Fleischwiege-Apparates in vielen Fällen bei Mangel an Platz möglich. Infolge der Momentkupplung in Verbindung mit der Momentbremse, welche durch einen Hebel vorn am Apparat bedient wird, erübrigte sich der Platz, welcher sonst zur Bedienung des Ausrückers an der Seite notwendig war. Man konnte zudem beiderseits dicht an dem Apparat andere Hilfsmaschinen aufstellen.
Die durch Patente geschützte Kupplung in Verbindung mit der Bremse arbeitete ohne Schlag mit ganz geringem Kraftaufwand und zwar so momentan, dass man, z. B. während einer einzigen Umdrehung der Schwungradwelle (beim einmaligen Hin- und Hergehen des Messers), den Apparat 10 bis 12 mal anhalten und wieder laufen lassen konnte. Dies beweist, dass Kupplung und Bremse tatsächlich im Moment wirkte.

Diese Einrichtung bestand einzig nur bei den Wommer Saxonia Apparaten und wurde Anfang des 20igsten Jahrhunderts den sogen. Selbstwendern vorgezogen, da die Praxis ergeben hatte, dass selbige wegen nicht richtigen Funktionierens meistens nach kurzer Betriebszeit abgeschraubt und bei Seite gelegt wurden. — Durch die unbedingte Zuverlässigkeit der Saxonia Konstruktion wurde zudem Unfällen vorgebeugt: Der daran Arbeitende musste bei jedem Aus- und Einrücken nach dem Hebel fassen. Die dazu nötige Bewegung wurde so zur Gewohnheit, dass bei Fällen der Gefahr der Stillstand der Maschine sofort erfolgt.