Fleisch-Wiegeapparat – techn. Stand 1892

Im Jahr 1892 stellte Wilhelm Wommer einen Fleischwiegeapparat für Fleischer zur Nutzung in der Südvorstadt zur Verfügung – jedoch wollte die Stadt Leipzig im hier Konkurrenz machen, wie aus einem Zeitungsartikel hervorgeht. Technisch gab es beim Wiegeapparat kaum Weiterentwicklung im Vergleich zum Stand 1888. Jedoch weißt die Namensänderung vom Dampf-Wiegeapparat zum Fleisch-Wiegeapparat auf breitere gefächerte Betriebsformen hin und wurde wie folgt im Katalog 1892 beschrieben:

Fleisch- Wiegeapparat

Fleischf-Wiegeapparat 1888
Fleisch-Wiegeapparat 1892 – optisch unverändert im Vgl. zu 1888

Neueste Konstruktion, ruhiger Gang, keine Fundamentierung oder Befestigung mittelst Ankerschrauben. Überall aufstellbar. Bequeme Bedienung. Wenig Kraftverbrauch. Jedes Messer kann einzeln herausgenommen werden. Das Messersystem kann schnell vom Block gehoben werden, so dass der Block leicht gedreht werden kann (z.B. beim Abnehmen des Fleisches).

Die Bewegung des Blockes ist so, dass die Messer stets eine andere Schnittfläche bekommen und ist ein Hohlwiegen des Blockes ausgeschlossen, also kein Abrichten nötig.

mit 5 Klingen Mk 1.350.-

mit 7 Klingen Mk 1.550.-

mit 9 Klingen Mk 1.750.-

Liefere Anlagen kompletter Fleischereien mit jeder gewünschten Betriebskraft , als Dampfmaschine, Gas- oder Petroliummotor, Göpel ect. in Verbindung mit sämtlichen Hilfsmaschinen und Transmissionen, Dampfkocherei ect. komplett zur Übergabe.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Wommer Web Archiv