Wurstfüll- & Öldruckfüllmaschinen – techn. Stand 1928

Im Vergleich zu den Wurstfüllmaschinen von 1923 gibt es bei den kleineren Füller-Typen kaum Unterschiede. Unter den größeren Typen wurden mit Gründung der AG 1928 nur noch die Typen B-E ausgeliefert, die nun als technisch vollendet beworben wurden.

Der Fokus bei der Weiterentwicklung der Kraftfüllmaschinen richtete sich nun voll auf Öldruckbetrieb, was auch zahlreiche Patentanmeldungen zeigen. Neben der bereits existierenden Maschine – der „Öldruckspritze“ GK 70 – wurden zwei kleinere Versionen CK 20 und EK 30 für kleinere Betriebe wie auch völlig neue Typen AM 70 und CAM 50 entwickelt, die auch für den Kolbenbetrieb Öl für ein besonders ruhiges und gleichmäßiges Arbeiten der Maschinen nutzten. Folgende Beschreibung findet sich in einem Katalog von 1928 wieder:

„Saxonia“ Wurstfüllmaschinen

Unsere Füllmaschinenfabrikate standen von jeher obenan. Wir erinnern daran, dass der Begründer unserer Firma Wilhelm Wommer sen. schon im Jahre 1870 erstmalig garantiert luftdicht arbeitende Füllmaschinen mit eisernem Zylinder und Kolben ohne jedes Dichtungsmaterial, wie Leder oder Gummiringe usw., einfach durch exakte Passarbeit von Eisen auf
Eisen, auf den Markt brachte. Weiter führten wir zuerst das geteilte Lager der Triebwelle im Fundament ein. Trotz aller Vervollkommnungen haftet auch der besten Füllmaschine noch immer ein großes Übel an, der
verhältnismäßig rasche Verschleiß. Nirgends straft sich falsche Sparsamkeit beim Kauf einer Maschine mehr als beim Füller. Um kostspieligen Reparaturen und Neuersatz vorzubeugen, gibt es nur ein Mittel:
Kaufe nur ein erstklassiges Fabrikat!

„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 410 – Liegende Konstruktion.

Der Zylinder ist aus starkem, verzinntem Blech hergestellt. Beim Füllen wird der Zylinder senkrecht geschwenkt und arretiert.

"Saxonia" Wurstfüllmaschine - Nr. 410 - Liegende Konstruktion.
„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 410
Größen und Gewichte

Zu jeder Maschine gehören 4 verzinnte, nahtlose Stahlrohr-Fülltrichter 12, 18, 24, 30 mm Durchmesser.


„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 500 und 510

Kräftige, solide Bauart.

Diese Maschinen haben einfache Räderübersetzung. Der Zylinder ist aus starkem, verzinntem Stahlblech hergestellt und herausnehmbar zum bequemen Füllen der Wurstmasse.

"Saxonia" Wurstfüllmaschine - Nr. 500 und 510 - Kräftige, solide Bauart.
„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 500 und 510
Größen und Gewichte "Saxonia" Wurstfüllmaschine Nr. 500 und 510

Zu jeder Maschine gehören 4 verzinnte, nahtlose Stahlrohr-Fülltrichter 12, 18, 24, 30 mm Durchmesser.


„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 520 und 530

Kräftige, solide Bauart.

Diese Maschine hat doppelte Räderübersetzung. Der Zylinder ist aus starkem, verzinnten Stahlblech hergestellt und herausnehmbar zum bequemen Füllen der Wurstmasse.

"Saxonia" Wurstfüllmaschine - Nr. 520 und 530 - Kräftige, solide Bauart.
„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 520 und 530
Größen und Gewichte "Saxonia" Wurstfüllmaschine Nr. 520 und 530

Zu jeder Maschine gehören 4 verzinnte, nahtlose Stahlrohr-Fülltrichter 12, 18, 24, 30 mm Durchmesser.


„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 580

mit drehbarem und abnehmbarem Zylinder aus starkem, verzinnten Stahlblech.

"Saxonia" Wurstfüllmaschine Nr. 580
„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 580
Größen und Gewicht "Saxonia" Wurstfüllmaschine Nr. 580

Zu jeder Maschine gehören 4 Stück verzinnte, nahtlose Stahlrohr- Fülltrichter 12, 18, 24, 30 mm Durchmesser.


Nr. 600 – Liegende Konstruktion mit gusseisernem Zylinder.

Beim Einfüllen wird der Zylinder senkrecht geschwenkt und arretiert.
Doppelte Räderübersetzung.

Nr. 600 - Liegende Konstruktion mit gusseisernem Zylinder 1927
„Saxonia“ Wurstfüllmaschine Nr. 600
Größen und Gewicht "Saxonia" Wurstfüllmaschine Nr. 600

Zu jeder Maschine gehören 4 verzinnte, nahtlose Stahlrohr-Fülltrichter 12, 18, 24, 30 mm Durchmesser.


Original Wommer „Saxonia“ Wurstfüllmaschine – Typen B-E

Unsere „Saxonia“- Wurstfüllmaschinen mit stehendem Gusszylinder, die schon immer ihrer stabilen, aber doch formschönen Ausführung wegen gern gekauft wurden, haben wir in letzter Zeit durch verschiedene Änderungen noch bedeutend verbessert, sodass wir nunmehr mit gutem Gewissen sagen können:

Unsere „Saxonia“-Wurstfüllmaschinen sind vollendet.

Der Auslauf an unseren Wurstfüllmaschinen ist der besseren Druckverteilung wegen erweitert worden, und außerdem haben wir um den Zylinder einen Verstärkungsring angebracht, so dass der Zylinder jedem Druck unbedingt gewachsen ist.

Der Verschlussbügel an einer Wurstfüllmaschine hat bekanntlich einer besonders starken Beanspruchung standzuhalten, so dass diese Bügel meist sehr stabil aber doch mehr oder weniger plump ausgeführt sind. Hier haben wir mit unserer neuen Konstruktion eine wesentliche Änderung geschaffen, denn unsere neuen Bügel sind derart ausgeführt, dass sie trotz größter Standhaftigkeit die geschmackvolle äußere Form unserer Kraftfüllmaschinen in keiner Beziehung beeinträchtigen, sondern vielmehr
fördern.

Ein Herausquetschen des Brätes zwischen Deckel und Zylinderrand ist bei unseren „Saxonia“-Wurstfüllmaschinen völlig ausgeschlossen, da die neuartige Doppelkonusdichtung einen vollkommenen, hermetischen Abschlussß gewährleistet.

Original Wommer "Saxonia" Wurstfüllmaschine - Type B-E
„Saxonia“ Wurstfüllmaschine – Typen B-E – Ges. gesch.
Größenbezeichnungen Füller Saxonia B-E

Spezialteile zu „Saxonia“ Wurstfüllmaschinen

Spezialteile zu "Saxonia" Wurstfüllmaschinen 1928
Legende Spezialteile zu "Saxonia" Wurstfüllmaschinen 1928

Preisliste von 1933


„Saxonia“- Kraftfüllmaschinen

Da sich der Bedarf an guten Kraftfüllern immer mehr gesteigert hat, haben wir uns entschlossen, außer unserer bisherigen Kraftfüllmaschine GK 70 (Anmerkung: inkl. GK 70 kleineren Sidekicks CK 20 und EK 30) noch zwei neue Typen AM 70 und CAM 50 herzustellen. Auch bei diesen Maschinen haben wir für den Kolbentrieb Öl gewählt, weil dadurch ein besonders ruhiges und gleichmäßiges Arbeiten der Maschine erreicht wird. Bei ähnlichen Konkurrenzmaschinen, die mit Wasser oder Luftdruck arbeiten, kommt es bisweilen vor, dass Wasser bzw. Luft in das Wurstbrät gelangt, weil das Druckmittel direkt auf den Wurstzylinderkolben wirkt, und so die Qualität der Wurst beeinträchtigt. Eindringen von Öl in das Wurstbrät ist bei unseren Öldruckspritzen vollkommen ausgeschlossen, weil unsere Maschinen mit zwei getrennten Zylindern und zwei Kolben arbeiten. Der Öldruck ist für jede gewünschte Höhe einzustellen und bleibt dann infolge der eingebauten Sicherheitsventile konstant. Dadurch wird die Abnutzung sämtlicher zum Antrieb dienender Teile auf das geringste Maß herabgesetzt. Der Wurstauslauf wird mittels Fußhebel durch einen uns patentamtlich geschützten Doppelschieber verschlossen.

Original Wommer „Saxonia“ – Öldruckspritze GK 70

Original Wommer "Saxonia" Öldruckspritze GK 70 um 1928
„Saxonia“ – Öldruckspritze GK 70 – DRP. 440784 und 443046
Größenbezeichnungen Original Wommer "Saxonia" Öldruckspritze GK 70

Die folgende Gegenüberstellung zeigt Ihnen die überragenden Vorteile
unserer „Saxonia“-Öldruckspritzen D. R. P. gegenüber Kraftfüll- Maschinen anderer Bauart:

Vergleich "Saxonia"-Öldruckspritzen D. R. P. gegenüber Kraftfüll- Maschinen anderer Bauart:

Original Wommer „Saxonia“ – Öldruckspritze CK 20 und EK 30

"Saxonia" - Öldruckspritze CK 20 und EK 30
„Saxonia“ – Öldruckspritze CK 20 und EK 30 – DRP. 440784 und 443046 – ca. 1930 eingeführt

Unsere Kraftfüllmaschine GK 70 mit Pressölantrieb hat sich im Laufe der 1 1/2 Jahre ganz hervorragend gut eingeführt, so dass heute wohl fast kein Großbetrieb ohne eine „Saxonia“-Öldruckfüllmaschine arbeitet. In allen Gegenden hat man die überragenden Vorteile dieser „Saxonia“-Konstruktion schnell erkannt, wodurch geradezu eine Umwälzung auf diesem Gebiete hervorgerufen wurde. Die großen Vorteile unserer Maschine haben wir nunmehr auch den mittleren und kleineren Betrieben dienstbar gemacht durch Schaffung unserer neusten Kraftfüllmaschine
CK 20 und EK 30 mit Pressölantrieb.

Warum soll auch für mittlere und kleinere Betriebe die Wurstspritze in unserer fortgeschrittenen Zeit noch die einzige Maschine sein, die die vorhandene Kraft als Antriebsmittel nicht ausnutzt? Übertragung der motorischen Kraft auf den Füllkolben mittels Zahnräder, Zahnstangen usw. hat sich nicht bewährt. Auch wird ein solcher Übertragungsmechanismus für kleinere Maschinen zu kostspielig. Hier konnte erst unser vollendet durchkonstruierter „Pressölantrieb“ einen Wandel schaffen. Durch seine überragenden Eigenschaften sichert das Pressölgetriebe gerade bei Wurstfüllmaschinen, die von allen Fleischereimaschinen erfahrungsgemäß aus bekannten Gründen am schnellsten verschleißen, ganz besondere Vorteile. Die neue Maschine, der Kraftfüller mit Pressölantrieb ist in sich ein geschlossenes Ganze, das überall ohne Spezialmontage (ohne Rohranschlüsse, Kompressor, Seilführung, Gegengewicht und dergleichen) aufgestellt und auch jederzeit ohne die geringsten Schwierigkeiten und ohne weitere Kosten wiederum an einen beliebig anderen Ort placiert werden kann.

Es sind alle schnell verschleißenden Teile vermieden, wie Räder, Wellen, Zahnstangen, Spindel, Schneckenantrieb, Lagerstellen und dergleichen. Es gibt daher praktisch kaum Betriebsstörungen, zumal auch mit Ausnahme des Wurstkolbens alle Teile dauernd in bestem Schmieröl laufen und zwar besser als durch Zentral-Schmierung! Das bedingt: Vermeidung
jeden Reparaturherdes und der bisher übermäßigen Abnutzung, also längste Lebensdauer!

Die Konstruktion ist außerordentlich solid und wuchtig durchgeführt, was auch das Auge des Laien auf den ersten Blick wahrnimmt. Diese Maschinentypen überzeugen schon im Äußeren jeden Fleischer und gefallen ihm.

Die Konstruktion wurde besonders stark durchgeführt, um dem Fleischer während der Arbeit im momentanen Wechsel von der kleinsten bis zur größten Geschwindigkeit freiesten Spielraum zu gewähren, ohne die Maschine anhalten zu müssen. Man kann mitten in der Arbeit durch einfaches Weitersteuern des Handrades den Druck von 1/2 bis 15 Atm. steigern und somit auch die Geschwindigkeit und Leistung bei engem oder weitem Darm, bei dünnflüssiger oder härtester Dauerwurstware.

Die Bedienung ist derart einfach, dass der jüngste Lehrling an der Maschine arbeiten kann. Eine besondere Geschicklichkeit, die man sich schon bei der Handfüllmaschine aneignen muss, ist bei unseren Neukonstruktionen nicht erforderlich. Beide Hände bleiben frei.


„Saxonia“-Kombinierte Kraftfüll- und Abteilmaschine CAM 50

Unsere „Saxonia“-Kraftfüll-, Abteil- und Abdrehmaschinen CAM 50 mit Pressölantrieb arbeiten vollkommen unabhängig von Wasser- und Luftdruckleitungen, Kompressoren, Windkesseln usw., da der Druckerzeuger im Innern der Maschinen eingebaut ist. Die Maschinen, die ein in sich geschlossenes Ganze bilden, benötigen keine Spezialmontage. Sie können bei Bedarf ohne irgendwelche Schwierigkeiten und Mehrkosten ihren Standort wechseln.

Der je nach Belieben leicht regulierbare Arbeitsdruck bleibt unseren „Saxonia“-Abteilmaschinen mit Pressölantrieb stets konstant, sodass Gewichtsdifferenzen wie bei Maschinen mit hydraulischem Antrieb nicht auftreten können. Die Würstchen werden deshalb immer gleichmäßig fest abgefüllt und grammgenau abgeteilt.

Im Gegensatz zu den bisher üblichen Abteilmaschinenkonstruktionen benötigen unsere „Saxonia“-Abteilmaschinen für den Antrieb des Haupt- und Abteilkolbens und der Abteil- und Abdrehvorrichtung nur eine Kraftquelle.

"Saxonia"-Kombinierte Kraftfüll- und Abteilmaschine CAM 50 um 1928
„Saxonia“-Kombinierte Kraftfüll- und Abteilmaschine CAM 50 mit Pressölantrieb. D. R. P. 424782

Ein Herausschleudern des Kolbens bei unachtsamer Bedienung wie bei Luftdruckspritzen ist bei unseren „Saxonia“- Abteilmaschinen völlig ausgeschlossen, sodass Verletzungen nicht auftreten können.

Da für das Wurstbrät und das Druckmittel zwei vollkommen getrennte Zylinder verwendet werden, ist ein Eindringen des Pressöles in die Wurstmasse unmöglich.

Die „Saxonia“ -Kombinierte Kraftfüll-und Abteilmaschine CAM 50 (Inhalt 50 Liter) dient zum normalen Spritzen aller Wurstsorten (auch Dauerware), und als Abteilmaschine liefert sie wie die AM 70 ebenfalls Würstchen bis zu 180 Gramm Einzelgewicht Infolge ihrer eigenartigen Konstruktion kann sie im Gegensatz zur Abteilmaschine AM 70 auch zum Abteilen härterer Wurstsorten (Mettwurst, Landjäger usw.) benutzt werden.

Auf besonderen Wunsch liefern wir unsere CAM 50 gegen einen Mehrpreis auch zum Abteilen von Würstchen bis zu 250 Gramm Einzelgewicht

Größennbezeichnung "Saxonia"-Kombinierte Kraftfüll- und Abteilmaschine CAM 50 um 1928

„Saxonia“-Abteil- und Abdrehmaschine AM 70

Unsere .,Saxonia'“ -Kraftfüll-, Abteil- und Abdrehmaschinen AM 70 mit Pressölantrieb arbeiten vollkommen unabhängig von Wasser- und Luftdruckleitungen, Kompressoren, Windkesseln usw., da der Druckerzeuger im Innern der Maschine eingebaut ist. Die Maschinen, die ein in sich geschlossenes Ganze bilden, benötigen keine Spezialmontage. Sie können bei Bedarf ohne irgendwelche Schwierigkeiten und Mehrkosten ihren Standort wechseln.

Der je nach Belieben leicht regulierbare Arbeitsdruck bleibt bei unseren „Saxonia“-Abteilmaschinen mit Pressölantrieb stets konstant, sodass Gewichtsdifferenzen wie bei Maschinen mit hydraulischem Antrieb nicht auftreten können. Die Würstchen werden deshalb immer gleichmäßig fest abgefüllt und grammgenau abgeteilt.

Im Gegensatz zu den bisher üblichen Abteilmaschinenkonstruktionen benötigen unsere „Saxonia“ -Abteilmaschinen für den Antrieb des Haupt- und Abteilkolbens und der Abteil- und Abdrehvorrichtung nur eine Kraftquelle.

"Saxonia"-Abteil- und Abdrehmaschine AM 70
„Saxonia“-Abteil- und Abdrehmaschine AM 70 mit Pressölantrieb D. R. P. 424782.

Ein Herausschleudern des Kolbens bei unachtsamer Bedienung wie bei Luftdruckspritzen ist bei unseren „Saxonia“-Abteilmaschinen völlig ausgeschlossen, sodass Verletzungen nicht auftreten können.

Da für das Wurstbrät und das Druckmittel zwei vollkommen getrennte Zylinder verwendet werden, ist ein Eindringen des Pressöles in die Wurstmasse unmöglich.

Die „Saxonia“-Abteil- und Abdrehmaschine AM 70 (Inhalt 70 Liter) dient zum Abteilen und Abdrehen von Brühwürstcben (Frankfurter, Wiener, Halberstädter, Regensburger usw.). Sie liefert je nach Einstellung Würstchen bis zu 180 Gramm Einzelgewicht in genauer Gewichtsabteilung.

Auf besonderen Wunsch liefern wir unsere Abteilmaschinen AM 70 gegen einen Mehrpreis auch zum Abteilen von Würstchen bis zu 250 Gramm Einzelgewicht

Größenbezeichnung "Saxonia"-Abteil- und Abdrehmaschine AM 70

Preisliste von 1930

Preisliste für Saxonia Elektro-Öldrcukfüller von 1930

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Wommer Web Archiv