Wurstfüll-Maschinen – techn. Stand 1900

Die liegenden Konstruktionen der Wurstfüllmaschinen mit ihrer starken und kräftigen Bauweise unterschieden sich auf Grund der technischen Reife kaum von Denen im Jahr 1890. Der Bedarf an platzsparenden Lösungen führte dazu, dass der Fokus auf der Weiterentwicklung stehender Modellen um 1900 lag. Interessanter Weise fasst der schwerste Bautyp 15 kg weniger als einige Jahre zuvor. Über die Ursache kann man nur spekulieren. Folgende Beschreibung findet sich in einem Katalog von ca. 1900 wieder:

Wurstfüll-Maschinen liegender Konstruktion.

Wurstfüll-Maschinen liegender Konstruktion. 1900

Diese Wurstfüllmaschinen haben wir schon zu Anfang des Bestehens unserer Fabrik als unsere Original-Konstruktion eingeführt. Es sind Tausende von uns geliefert worden.

Bei solider starker Ausführung der liegenden als auch stehenden Konstruktionen ist der Gang ein äußerst leichter und ruhiger, sowie die Handhabung eine bequeme.

Der Zylinder ist sauber ausgedreht und der ebenfalls gedrehte Kolben passt fast luftdicht hinein, so dass keine Schwarte oder Gummi vorgelegt zu werden braucht.

Das Befestigen oder Lösen der Fülltrichter geschieht durch einen Handgriff mittels des angeordneten Bajonettverschlusses.

Wurstfüll-Maschine stehender Konstruktion.

Wurstfüll-Maschine stehender Konstruktion 1900

Wurstfüll-Maschine stehender Konstruktion für Kraftbetrieb

Wurstfüll-Maschine stehender Konstruktion für Kraftbetrieb um 1900

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Wommer Web Archiv