Kutter Rapid – techn. Stand 1936

Mitte der 30iger wurden hauptsächlich Elektro-Maschinen produziert und beworben. Ende der 30er deckten fast 90% der Umsätze der Gebrüder Wommer die neuen Maschinentypen mit Elektromotorantrieb ab. Die letzte uns vorliegende Quelle bezgl. Maschinen mit Transmissionsantrieb stammt aus einer Preisliste im Jahre 1933. Der „Saxonia“-Elektro-Kutter – der interessanter Weise nicht mehr aktiv unter der Marke „Rapid“ beworben wurde, aber dennoch diesen Namen im Grauguss weiter trug – wurde 1936 in allen Größen hergestellt, wie es bereits bei den Maschinen mit Transmissionsantrieb üblich war. Folgende Beschreibung findet sich im Katalog von 1936 wieder:

Der Original Wommer „Saxonia“-Kutter

verfügt über die ältesten Referenzen, hat seinen besonderen Ruf in alle
Welt getragen und wurde nie übertroffen! In seiner neuen, formschönen Gestalt als

„Saxonia“- Elektro-Kutter

mit Keilriemenantrieb – Motor und Anlasser eingebaut

ist er die ideale Maschine für jeden Betrieb.

"Saxonia"- Elektro-Kutter mit Keilriemenantrieb
Motor und Anlasser eingebaut
„Saxonia“- Elektro-Kutter mit Keilriemenantrieb
Motor und Anlasser eingebaut
  1. Geringster Raumbedarf der Maschine gestattet die Unterbringung in kleinsten Räumen.
  2. Die vollkommen geschlossene und glatte Bauart ermöglicht rasches und leichtes Säubern.
  3. Unsere überlegene Bauart gestattet einen normalen, offenen, überall sofort greifbaren oder schon vorhandenen Motor ohne weiteres zu verwenden. Das wird besonders wichtig bei etwa eintretenden Motorschäden. In wenigen Augenblicken kann bis zur Beendigung der Motor-Reparatur ein Ersatzmotor einmontiert werden. Längere Betriebsstörungen treten dadurch nicht ein. Wir vermeiden absichtlich Spezial-Motore, die bei Motordefekten zeitraubende Betriebsstörungen und teure Reparaturen verursachen.
  4. Haubenlagerung doppelt und verstellbar.
  5. Kugellagerung der Messerwelle.
  6. Der zur Kraftübertragung vom Motor zur Maschine verwendete, elastische und erstklassige Keilriemenantrieb gewährleistet größte Durchzugskraft bei weitgehendster Schonung des Materials.

„Saxonia“- Elektro-Kutter

Motor und Messerwelle direkt gekuppelt

"Saxonia"-Elektro-Kutter mit Messerwelle und Motor direkt gekuppelt - modernste Konstruktion
„Saxonia“-Elektro-Kutter
Messerwelle und Motor direkt gekuppelt
modernste Konstruktion

Außer unserem Elektro-Kutter mit Anordnung des Motors im Fundament, bauen wir auch den sogenannten direkt gekuppelten Elektro-Kutter. – Der Rotor des Motors wirkt bei dieser Maschine gewissermaßen als Schwungrad auf der Messerwelle und ist dadurch einwandfreier
Durchzug und gleichmäßige Umdrehung der Messer bei der Verarbeitung des Fleisches garantiert. Der Antrieb von Messerwelle zur Schüssel erfolgt durch Kette. Durch Anwendung eines wasserdichten Ölbades für den Kettentrieb ist längste Lebensdauer bei größtem Wirkungsgrad vorhanden. Der Kettentrieb benötigt also so gut wie keine Wartung. Die Messerwelle, die in Kugellagern läuft, verbürgt leichten und einwandfreien Lauf. Die Haube, in einem am Fundament verstellbaren Gelenk – doppelt gelagert – kann auch nach jahrelanger Abnutzung nachgestellt werden, um ein einwandfreies Aufliegen auf dem Schüsselrand zu ermöglichen.

Größentabelle für kleinere Bauformen der Elektro Kutter – Messwelle und Motor direkt gekuppelt – um 1936

,,Saxonia“-Elektro-Kutter ,,P“

mit Schwungrad und Konus-Kupplung – patentamtlich geschützt

,,Saxonia“-Elektro-Kutter ,,P“

Die Saxonia“-Elektro-Kutter in schwerer Ausführung zeigen im allgemeinen ähnliche Konstruktionsmerkmale wie die kleineren ,.Saxonia“-Elektro-Kutter „N“ bis „OP“ (auf Seite 9 und 10 dieses Kataloges). Den höheren Ansprüchen an tägliche Dauerleistungen in gröberen Betrieben Rechnung tragend, ist dieser Typ allseits kräftiger gehalten. Deshalb werden die beiderseitigen Antriebe ins geschlossene Ganze des konstruktiven Aufbaues aufgenommen. Die Kraftübertragung erfolgt bei dieser Größe durch unseren bewährten geräuschlosen im Ölbad laufenden Präzisions-Kettenantrieb.

In seiner neuen Gestalt als

„Saxonia“-Elektro-Großkutter

weist er wieder neue Wege und wertvolle Vorzüge auf, die nur ihm eigen sind.

  1. Die nachstellbare Konus-Kupplung (Friktions-Kupplung) mit auswechselbarem Belag gewährleistet für die Dauer elastischen Durchzug, stoß- und schlagfreies, lautloses Arbeiten unter Schonung von Motor und Maschine. In Fallen der Gefahr vermag unsere Kupplung (patentamtlich geschützt) Messer und Schüssel momentan stillzusetzen, ohne erst über Anlasser und Schalter den Motor stromlos machen zu müssen. Vollendeter Unfallschutz im Sinne der Berufsgenossenschaft. Messerhaube ist ausbalanciert durch Gegengewicht.
  2. Die Ventilationsschlitze des Fundamentes (Motor-Raum) verhindern durch lebhafte, kühlende Luftumwälzung schädliche Erwärmung des Motors. Ihre besonders zweckentsprechende Ausbildung verhindert das Eindringen von Spritz- und Spülwasser in den Motorraum.
  3. Die Maschine kann mit oder ohne Motor geliefert werden. Unsere überlegene Bauart gestattet, einen normalen, offenen überall sofort greifbaren oder schon vorhandenen Motor ohne weiteres zu verwenden. Das wird besonders wichtig bei etwa eintretenden Motorschäden. In wenigen Augenblicken kann, bis zur Beendigung der Motor-Reparatur, ein Ersatzmotor einmontiert werden. Längere Betriebsstörung wird dadurch vermieden. Wir vermeiden unwirtschaftlich arbeitende, geschlossene und Spezial-Motore, die bei Motordefekten zeitraubende Betriebsstörungen und teure Reparaturen verursachen.

„Saxonia“ – Elektro-Großkutter E und EE

mit 4 Messern

Schwerste Spezial-Typen für Dauerleistung im Großbetrieb

patentamtlich geschützt

"Saxonia" - Elektro-Großkutter E und EE
mit 4 Messern
Schwerste Spezial-Typen für Dauerleistung im Großbetrieb
„Saxonia“ – Elektro-Großkutter E und EE
mit 4 Messern
Schwerste Spezial-Typen für Dauerleistung im Großbetrieb

Gerade bei diesen Spezial-Großkutter Typen für höchste Beanspruchung
im Dauerbetrieb wirken sich die ,,Saxonia“-Sonder-Vorteile in überzeugender Weise aus:

  1. Konisch verstärkte Messerwelle und Messerkopf in einem Stück aus Stahl geschmiedet. Kein Durchbiegen oder Vibrieren der Messerwelle. Dadurch u. a. auch längere Lebensdauer der Lager.
  2. Exakt ausbalancierte Deckelhaube in breiter, nachstellbarer Doppellagerung.
  3. Nachstellbare Friktionskupplung mit auswechselbarem Belag (patentamtlich geschützt) erzielt elastische Kraftübertragung und schont Motor und Maschine. Motor läuft bei diesen Maschinen leer an. Ein- und Ausrücken des Kutters bei laufendem Motor! In Fällen der Gefahr durch Auskuppeln vom Arbeitsstand aus momentanes Stillsetzen von Messern und Schüssel, ohne erst über Anlasser und Schalter den Motor stromlos machen zu müssen. Ideale Lösung des Unfallschutz-Problems bei Elektro-Kuttern.
  4. Das Schwungrad schafft gleichbleibende Touren und Schnittzahlen. Dadurch höchst erreichbare Leistung in Menge und Qualität des Brätes.
  5. Die Messerwelle läuft auf wassersicheren Präzisions-Kugellagern. Kugel-Drucklager fangen Schüssel- und Brätgewicht ab, sorgen für spielend leichten Gang, verhindern Kraftvergeudung, Erwärmung und Festfressen der Schüssel.
  6. Die Maschine kann mit oder ohne Motor geliefert werden. Unsere überlegene Bauart gestattet, einen normalen, offenen, überall sofort greifbaren oder schon vorhandenen Motor ohne weiteres zu verwenden. Das wird besonders wichtig bei etwa eintretenden Motorschäden. In wenigen Augenblicken kann, bis zur Beendigung der Motorreparatur, ein Ersatzmotor einmontiert werden. Längere Betriebsstörung wird dadurch vermieden. Wir vermeiden unwirtschaftlich arbeitende, geschlossene und Spezial- Motore, die bei Motordefekten zeitraubende Betriebsstörungen und feure Reparaturen verursachen.
  7. Die Ventilationsschlitze an drei Seiten des Fundamentes (Motorraum) angeordnet, verhindern durch lebhafte, kühlende Luftumwälzung schädliche Erwärmung des Motors. Die besondere, uns geschützte, Konstruktion macht das Eindringen von Spritz- und Spülwasser unmöglich.
  8. Wir verwenden nur den besten anerkannten Kettenantrieb, im Ölbad laufend, von höchster Präzision und Wirkungsgrad, Geräuschlosigkeit und längster Lebensdauer und zwar beiderseitig auf Messerwelle und Schüssel. Ideale Kraftübertragung! Überall bevorzugt! Fordern Sie unsere erstklassigen Referenzen an!

„Saxonia“ – Elektro-Großkutter E und EE

Motor und Messerwelle direkt gekuppelt

"Saxonia" - Elektro-Großkutter E und EE - Motor und Messerwelle direkt gekuppelt
„Saxonia“ – Elektro-Großkutter E und EE – Motor und Messerwelle direkt gekuppelt

Unsere „Saxonia“-Großkutter zeichnen sich durch eine besonders stabile, wuchtig durchgeführte Bauort aus. Der Sockel sowie die kräftigen Lagerarme bestehen aus einem Guss, so dass Schwingungen nicht auftreten können. Die gedrängte, aber dennoch übersichtliche Bauart beansprucht bedeutend weniger Platz als Maschinen, bei denen die einzelnen Teile auf einer gemeinsamen, weitausladenden Fundamentplatte aufgebaut sind. Die Messerwelle ist kegelförmig verstärkt, um ein Vibrieren zu verhindern. Die Phosphorbronze-Ringschmierlager sind stark überdimensioniert, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Das Gewicht der Schüssel wird von hochwertigen Präzisionskugeldrucklagern abgefangen, um einen spielend leichten Gang zu erzielen. Wir verwenden keine teuren Spezialmotoren. Jeder handelsübliche geschlossene Motor kann ohne irgendwelche Schwierigkeiten an der Arbeitsstelle eingebaut werden. Bei Motordefekten kann der Motor mit Leichtigkeit ausgewechselt und die Maschine in kurzer Zeit wieder betriebsfähig gemacht werden.

Hervorragende Referenzen in aller Welt.

Heine & Co., Halberstadt; H. P. Sauermann, Kulmbach; Aschinger, Berlin;
Gebrüder Keßler, Hamburg u. a. m.

„Saxonia“ – Elektro-Großkutter E und EE
Motor und Messerwelle direkt gekuppelt

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Wommer Web Archiv

Thema von Anders Norén